Seiten

Sonntag, 19. Juli 2015

Titlis-Nordwand-Erstbegehungs-Log-Buch 003

Datum: Mi . 16 Juli
Seilpartner: Hermann
Wetter: schön
Temp: 30°C (im Tal)
Wand: furz-trocken
Einstieg in die Tour: 9:00 a.m.
Abstieg: 19:00 Uhr
Ankunft Tal (Pizzeria Alpenclub): 21:00 Uhr
Anzahl SL: 3
Stürze: ein paar kleine Hüpfer
Besonderes:
  • genialer Fels, wie geschaffen zum Klettern
  • noch 1-2Sl zum Gipfel
  • neben uns kletterten Reto und Markus in der benachbarten Süpervitamin. Danke für die Fotos
Herman in der L4 (7a)


Matthias am Cliffen





Super Süpervitamin:-)

Dienstag, 14. Juli 2015

NEWS NEWS NEWS

Momentan ist viel los an der Nordwand!

Leider kam es am Samstag zu einem Unfall in der Nordwand. Beim wohl ersten ernsthaften Versuch, die Tour Piz dal Nas zu wiederholen, stürtzte der Kletter in der Seillänge good morning weit und hart, wobei er sich verletzte. Er konnte in einer aufwändigen Rettungsaktion geborgen werden. Er ist jedoch soweit wohlauf und auf dem Weg zur Genesung. 1000 Dank an die Rega und den Bergrettern für ihren prompten und profesionellen Einsatz. Gute Besserung an den Kletterer!

Nachtrag zum Unfallhergang: Der Kletterer ist, nachdem er den Weg nach dem 4. Bolt nicht genau gefunden hatte, am alten Fixseil aufgestiegen. Dieses vierjährige, von Nordwandwind und -wetter durchgeschabte Fixsseil riss kurz unter dem Stand und der Kletterer stürzte mit voller Wucht gegen die Wand.

Weiter haben  auch das eingespielte Alpinkletterduo Jonas und Nicolas die Tour Hattori Hanzoo versucht. Ihr Bericht auf Facebook.

Auch Marcel Dettling war in der Nordwand und hat einen ausführlichen Bericht über die Tour Lochblick auf seinem Blog veröffentlicht.

Und ich habe weitergebohrt. Dazu den Log-Buch-Eintrag 002:
Zusammen mit Tabea bin ich nach den ersten genialen einfacheren 4 Längen (5c, 6c, 6a, 7a) auf schweres Gelände gestossen. Wir konnten fast eineinhalb SL einrichten. Wobei die Länge nach dem Band eine knallharte Einzelstelle aufweist. Diesen Donnerstag ist wieder Bohrtag und es geht hoch in die Wand. Der Plan ist, links vom abweisenden Dach durch den stark strukturierten Fels eine einfachere, homogene Linie durch die Überhänge zu finden.

Weiter gehts mit Neutouren News: Das Duo Reto Ruhstaller und Bernd Rathmayer haben letzten Sonntag ihre Tour Colibri gepunktet. Tabea und Angela waren schnell und konnten heute schon die zweite Begehung buchen (Topo und Info's zur Tour siehe separater Blogeintrag).

Tabea am Bohren der 6. Sl
Titlis N im Abendrot

Colibri die Neutour von Reto und Berndt

Colibri, so leicht wie ein Vogel, müsste man manchmal sein.
Hier alle Info's zur Neutour des bekannten Erschliesser Duos Reto und Bernd. Bernd konnte am Sonntag 12. Juli alle Seillängen Rp klettern. Die Tour ist nun frei für Wiederholer. Gratulation zur neuen Tour!

-->
Colibri
Galtiberg / Titlis Nordwest Wand, Reto Ruhstaller, Bernd Rathmayr 2013 / 2014
7b+ (7a obl.), Cams BD 0.4 - 1, 2 x 50 m, Abseilen über die Route. Weitere Infos Kletterführer Zentralschweiz (SAC), Urs Lötscher

L1 Plattenknaller

L2 Henkelei






Freitag, 3. Juli 2015

Titlis-Nordwand-Erstbegehungs-Log-Buch 001

Datum: Do 2. Juli
Seilpartnerinn: Tabea
Wetter: schön
Temp: 37°C (im Tal)
Wand: trocken
Einstieg in die Tour: 11:00 a.m.
Abstieg: 20:30 Uhr (mit Stirnlampe ohne Batterie)
Ankunft Tal: 22:30 Uhr
Anzahl SL: 4
Stürze: 0
Besonderes:
  • Neue Sicherungstechnik (clean): Die Knobelschlinge
  • Anzahl gelegter Friends: ca. 8, Anzahl gelehter Keile: 1 (N° 6) 
  • Tags darauf Muskelkater in den Beinen


 
 




Sonntag, 14. Juni 2015

Die Titlis Nordwand ist komplett trocken

Gestern war gemütliches Klettern am Schlänggen angesagt. Dabei hatte ich schon stets einen sehnsüchtigen Blick Richtung Nordwand. Die Bedingungen sehen schon ganz gut aus. Die heiklen Schneefelder über der Wand sind schon fast weg. Das sieht man auch gut am Verlauf der Schneeschmelze auf folgenden Screenshots der Webcam "Skihütte Stand". Bald kann es mit der geplanten Erstbegehung re von Süpervitamin losgehen!

Titlis Nordwand Sa 13. Juni 2015
Schneelage Skihütte Stand 30.5.2015

und 12Tage Später... Das sieht gut aus für einen baldigen Start in der Nordwand


Gastlosen rocks

Endlich mal wieder viel Luft unter den Füssen.
Nach 3 Tagen klettern in den Gastlosen brannten Füsse und Arme.
Mit "Gasterix" kletterte ich zusammen mit Hermann die erste längere MSG- Tour des Jahres.
Die Tour selber erhält das Prädikat lohnenswert. Die Tatsache, dass sie doch 13Sl lang ist und auf dem Gipfel des Petit Pfadfluh endet, macht das Tüpfchen auf dem i aus. Sonst liegen zwischen schönen Kletterpassagen und Felsformationen leider auch immer mal wieder lange Grasbänder . Im Prinzip ist es schon fast wie eine Gratkletterei. Der Abstieg verlief Dank 60m Seil schnell und effizient. Das war auch bitter nötig. Am Schluss, eben am Wandfuss angekommen, kamen wir in ein heftiges Gewitter mit Hagel, Blitz und Donner. Jeder von uns verkroch sich in ein Felspalt und musste warten, bis nach einer guten Stunde das Gewitter vorbeigezogen war. Zurück blieb eine weisse Landschaft bespickt mit bis zu erdbeergrossen Hagelkörnern.
Am Montag versuchte ich nochmals "Psychose" und es lief schon ganz passabel. Eine ziemlich ausdauernde Traumtour.
Fortsetzung folgt :-)

Abendstimmung in den Gastlosen. Ausblick auf den Col d'Oberberg

Aussicht vom Petit Pfadflue
Eine der tollen Waserrillen von Gasterix

Happy Boys

Donnerstag, 12. März 2015

Der Fels ruft

Die Tage werden länger, der Schnee schmilzt die Wände werden langsam trocken.

Da kommt gerade rechtzeitig der Film von Jonathan Siegrist's Bauchbesuch letzten Jahres.

Da sage ich nur, Check it out and enjoy.

Link zum Film

Matthias in den guten alten Zeiten in Putain le systeme, Bauch Engelberg pic A. Fischer